Wichtigster Partner: Die Lions Clubs in Deutschland

Bundesweit unterstützen über 650 Lions Clubs Klasse2000. Sie sind der wichtigste Partner des Programms, indem sie es vor Ort bekannt machen, sich bei der Patensuche engagieren und Patenschaften übernehmen.

 

Stark fürs Leben: Vom Kindergarten bis Klasse 10

Unter dem gemeinsamen Schirm "Stark fürs Leben" fördern die Lions Clubs in Deutschland drei Lebenskompetenz-Programme für Kinder und Jugendliche: Kindergarten plus, Klasse2000, Lions Quest  und Lions Youth Exchange.

 

Schirmherrschaft: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung

Seit 2008 stehen die Jugendprogramme der Lions Clubs in Deutschland - Kindergarten plus, Klasse2000 und Lions Quest - Erwachsen werden - unter der Schirmherrschaft der Drogenbeauftragten der Bundesregierung.

BZgA

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung fördert Klasse2000 im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Schwerpunkt ist dabei die Beschaffung von Unterrichtsmaterial für das Programm. Dies ermöglicht dem Verein Programm Klasse 2000 e.V. die bundesweite Aufnahme zusätzlicher Klassen.

 

 

 

AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen

AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen finanzierte von 2005-2008 eine Längsschnittstudie über die Wirkungen des Programms Klasse2000. Seit 2009 ermöglicht sie Grundschulklassen die Teilnahme an dem Programm. 

Im Schuljahr 2016/17 hat die AOK Hessen ihre Förderung nochmals ausgebaut. Sie hat für 469 hessische 1. Klassen vierjährige Patenschaften übernommen und unterstützt sie mit 200 € pro Klasse und Schuljahr.

 

 

AOK Baden-Württemberg

Die AOK Baden-Württemberg übernimmt im Schuljahr 2016/17 rund 250 halbe vierjährige Patenschaften in Baden-Württemberg.

AOK Bayern - Die Gesundheitskasse

Die AOK Bayern übernimmt im Schuljahr 2016/17 vierjährige Patenschaften für 342 erste Klassen, vorzugsweise an Schulen mit einem hohen Anteil sozial benachteiligter Kinder. Damit ist sie der größte Einzelpate in Bayern.

 

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse 

Die AOK Nordost fördert Klasse2000 seit 2003. Im Schuljahr 2015/16 übernimmt sie die Patenschaften für über 200 Klassen in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. 

BKK Mobil Oil

Die BKK Mobil Oil fördert Klasse2000 seit dem Schuljahr 2008/09. Im Schuljahr 2015/16 ermöglicht sie bundesweit über 220 Schulklassen aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen die Teilnahme an Klasse2000. 

Globus Stiftung

Die Globus-Stiftung übernahm im Schuljahr 2014/15 92 vierjährige Patenschaften in der Nähe von Globus-Märkten.

Hitradio RTL Sachsen

Hitradio RTL Sachsen verloste im Schuljahr 2015/16 100 vierjährige Patenschaften für sächsische Klassen.

Mondelēz International Foundation

Die Mondelēz International Foundation förderte Klasse2000 von 2011-16 mit einem Betrag von 1,1 Millionen Euro. Damit ermöglichte sie 900 Klassen die vierjährige Teilnahme an Klasse2000 sowie die Durchführung einer dreijährigen Evaluationsstudie. 
Von 2016-20 setzt die Stiftung ihre Förderung fort. Mit 655.000 € ermöglicht sie 600 Klassen eine vierjährige Teilnahme an dem Programm.

Novitas BKK

Die Novitas BKK unterstützt Klasse2000 seit dem Schuljahr 2000/2001 und hat ihr Engagement stetig erweitert. Im Schuljahr 2016/17 fördert sie 408 Klassen in Nordrhein-Westfalen, darunter 143 1. Klassen, für die sie vierjährige Patenschaften übernommen hat.

Pronova BKK

Im Schuljahr 2016/17 übernimmt die
Pronova BKK 140 vierjährige Patenschaften für
1. Klassen, vor allem in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.  

 

 

Wir danken unseren Kooperationspartnern und Unterstützern!

Die große Verbreitung von Klasse2000 ist nur möglich, weil sich bundesweit zahlreiche Menschen und Organisationen für Klasse2000 engagieren, indem sie das Programm finanzieren, darüber informieren und bei der Patensuche unterstützen.

Hier unsere Kooperationspartner auf Bundes- und Länderebene:

Bundeszentrum für Ernährung (BZfE)  (Bis 31.12.2017 Infodienst e.V.)

Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e. V. (BAG)

Deutsche Liga für das Kind e.V., „Kindergarten Plus“

Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitserziehung e.V. (HAGE)

Hessisches Kultusministerium

Hessisches Sozialministerium

Hilfswerk der Deutschen Lions e.V., „Lions Quest – Erwachsen werden“

IFT- Nord, Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung 

Koordinierungsstelle Schulische Suchtvorbeugung Schleswig-Holstein (KOSS)

Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e.V. (LSSH)

Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e. V. (LZG)

Minister für Bildung und Kultur im Saarland, Ulrich Commerçon (Schirmherrschaft)

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Rheinland-Pfalz

Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Rheinland-Pfalz

Ministerium für Bildung und Wissenschaft, Schleswig-Holstein

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Niedersächsisches Kultusministerium

Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration

Sächsische Landesstelle gegen die Suchtgefahren e.V. (SLS)

Universität Bielefeld, Fakultät für Gesundheitswissenschaften

Wertebündnis Bayern

WIPIG - Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen