KLARO für alle – Differenziertes Material für inklusiven Unterricht

Damit auch Kinder in Förderschulen, inklusiven und jahrgangsgemischten Klassen von Klasse2000 profitieren können, gibt es differenziertes Unterrichtsmaterial. Es trägt dem oft sehr unterschiedlichen Entwicklungsstand der Kinder Rechnung – denn was die einen unterfordert, kann für andere Kinder so schwer sein, dass sie entmutigt aufgeben. 

Mit finanzieller Unterstützung der Robert Bosch Stiftung wurden von 2008 bis 2012 Arbeitsblätter und Plakate in unterschiedlichen Anforderungsstufen entwickelt und an Förderschulen getestet. Besonders übersichtliche Arbeitsblätter enthalten nur die wichtigsten Informationen.  Die Kinder können sie auch dann bearbeiten, wenn sie noch nicht lesen und schreiben können. Für Kinder, die bereits viel Vorwissen mitbringen, wurden komplexere Arbeitsblätter entwickelt.

Auf einer CD-ROM, die jedem Unterrichtsvorschlag beiliegt,  finden die Lehrkräfte das individuell angemessene Material für ihre Schülerinnen und Schüler. 

Bei dem Projekt kooperierten Robert Bosch Stiftung, Kultusministerium und die Lions Clubs in Baden-Württemberg. An der Materialentwicklung waren engagierte Förderschullehrerinnen aus Baden-Württemberg beteiligt. Das Ergebnis der Kooperation wurde im Sommer an der Franz-Josef-Mone-Schule in Bad Schönborn offiziell vorgestellt.